Letztes Feedback

Meta





 

Reisebericht Teil 2

2. Kapitel des Reiseberichtes: Gratis WiFi auf einem Campingplatz hätte ich nun nicht erwartet... Abgesehen davon gewittert es zum zweiten Mal heftig - der Regen und die Normandie gehören leider eng zusammen. Eines kristallisiert sich immer mehr heraus: Die Franzosen sind unglaublich freundlich und hilfsbereit - wenn sie denn mal da sind. Die Öffnungszeiten der meisten Attraktionen lesen sich hier häufig wie ein Satireartikel: geöffnet am Wochenende außer an Sonntagen - AHA. Geöffnete Baumärkte zum Samstag sind ebenfalls rar gesät. Und ständig liest man Entfernungsangaben wie "Brico 2 Minuten - 4. Ampel rechts - Nur meist fragt man sich nach 10 Minuten, wo zum Henker denn nun dieser Baumarkt sein soll. Auch die Entfernungsangaben bei Überlandbeschilderung zwischen kleineren Dörfern scheint oft der Fuchs gemessen zu haben - je nach seiner persönlichen Tagesform. Jegliche Châteles und Mobilos auf Campingplätzen sind hoffnungslos ausgebucht - auch in der Nebensaison. Umso erstaunlicher, dass jegliche Aktivitäten für Touristen auf's Wochenende beschränkt werden. Eine mögliche Erklärung dafür wäre, dass sich der typische Camper ganztägig im riesigen Vorzelt seines Campers aufhält. In Thury-Harcourt findet aktuell die Weltmeisterschaft des berühmt-berüchtigten "Kajak-Polos" statt, weshalb wir in Anbetracht der Massenanreise übermorgen sogleich nach Clécy geflüchtet sind - eine gute Entscheidung, wir campen direkt an der Orne und das Wandern scheint nicht an spezielle Öffnungszeiten gebunden zu sein.

4.10.14 12:00

Letzte Einträge: Reisebericht Frankreich - Teil 1, Unser Freund, der Stammtisch-Nazi

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen